Skip to content
Februar 13, 2011 / It's Kaddy

Von abgetauchten Wiederkehrern und 5-Stunden-Schläfern

Es gibt mich noch. Ich muss zugeben, ich habe mich hier lange nicht blicken lassen, ABER ich habe die wohl beste Entschuldigung dafür. Ich erlebe im Moment einfach soviel Schönes. Ich habe gar nicht mitbekommen, wie schnell die Zeit vergeht. Sogar die Arbeit fliegt an mir vorbei (nur die Hausarbeit nicht😦 ).

Ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, mich ans Notebook zu setzen und zu schreiben. Und doch habe ich mir Gedanken gemacht:

1. Wie halte ich einen Nähblog am leben, wenn ich länger mal keine Zeit zum Nähen habe?
2. Wie wichtig ist mir das Nähen und wie wichtig das Bloggen?
3. Wie teile ich bloß meine Zeit ein?

Ja, der Tag bräuchte 34 Stunden. Dann könnte ich alles locker zusammen bringen und trotzdem genug schlafen. Doof ist nur, dass das nicht passieren wird.

An dieser Stelle möchte ich erstmals meinen Neid auf 5-Stunden-Schläfer bekunden. Leute dieser Spezies gehen so um 1 h ins Bett und stehen dann um 6 h beim ersten Weckerklingeln auf, sind hellwach und ausgeschlafen und joggen, reiten oder schwimmen dann noch vor der Arbeit. Komisch ist auch, dass es genau DIESE Leute sind, die nie lange irgendwohin brauchen. Ich brauche von mir immer so ca. 1 Stunde bis ich da bin, egal wo in Hamburg. 5-Stunden-Schläfer schaffen jede Strecke in 20 Minuten. Kennt ihr solche auch? Ich bin sehr neidisch auf diese Effizienz. Was die an einem Tag alles schaffen können ist unglaublich. Letzendlich erleben sie ja auch viel mehr in ihrem Leben. Über diese Menschen, ich kenne wirklich welche, könnte ich noch viel schreiben.

Tatsächlich ist das auch schon fast die Antwort auf meine Fragen. Nein, nicht 5 Stunden schlafen, sondern einfach meinen Schwerpunkt etwas zu verschieben.

1. Nähen werde ich weiterhin und ich werde auch gerne hier darüber berichten was ich so fabriziert habe. Ideen habe ich ja noch genug.
2. Das Nähen macht mir sehr viel Spaß. Einen Blog zu schrieben ist auch eine tolle Sache und ich möchte in Zukunft gerne mehr über „alles“ schreiben. Ich werde beides weitermachen wie bisher, mal mehr und mal weniger.
3. Da mein Tag keine 34 Stunden haben wird und ich eher zu der Gruppe 10-Stunden-Schläfer zähle ist das wirklich etwas kompliziert. Großartig einteilen bringt da wohl auch nichts. Also versuche ich es einfach mit dem Anspruch an mich, weniger Anspruch an mich zu stellen. Muss ja nicht jeden Tag ein Post oder eine Tasche sein.

Was ich sehr süß finde und mich sehr gefreut und motiviert hat ist, dass sich während meiner Abwesenheit hier doch tatsächlich immer ein bisschen Leben getummelt hat.

Vielen Dank für die Besuche und bis bald
LG Kaddy

PS. Meistens sind 5-Stunden-Schläfer auch noch Wenigbesitzer (sehr beneidenswert). Dazu nächstes Mal mehr🙂

  1. Romy / Feb 13 2011 21:37

    Solche Leute gibt es? Muss eine Ausnahme sein … Meine Wochenenden müssten doppelt so lang sein, damit alles reinpasst und ich trotzdem entspannt bin, meine Tage müssten doppelt so lang sein, damit ich trotz Überstunden noch Freunde treffen kann und ausreichend Schlaf bekomme …🙂 Insofern: du befindest dich in bester Gesellschaft!

    PS: Tolles neues Blog-Design!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: